Hans Lipperhey

Hans Lipperhey

Wann Hans Lipperhey geboren wurde, ist nicht bekannt. Sicher ist jedoch, daß er in Wesel zur Welt kam. Auch die Schreibweise seines Nachnamens variiert, so findet man des öfteren die Abweichung "Lippershay", seltener die Variante "Lippersheim".
Im Jahre 1594 wanderte Hans Lipperhey nach Middelburg aus, um dort den Beruf eines Brillenmachers auszuüben. Die Stadt in der heutigen niederländischen Provinz Zeeland galt damals als Zentrum der Optikerkunst, Zacharias Jansen hatte dort bereits einige Jahre zuvor mit einem Vorläufer des Fernrohrs experimentiert.

Am 2. Oktober 1608 beantragte Lipperhey durch den Rat von Zeeland ein Patent bei den Generalstaaten in Haag über ein erstes "Instrument zum Sehen in die Ferne". Sein Instrument bestand aus einem Rohr, an dessen Ende sich zwei Linsen befanden. Bei der dem Objekt zugewandten Linse, dem Objektiv, handelte es sich um eine Sammellinse, die Linse am anderen Ende des Rohres (Okula ) war eine Zerstreuungslinse. Dieses Instrument lieferte seiten- und höhenrichtige Bilder, verfügte bei mittleren Vergrößerungen allerdings nur über ein kleines Gesichtsfeld.

Als Lipperheys Patentantrag bekannt wurde, versuchten auch andere Brillenmacher ein Patent auf das Teleskop zu bekommen. Jeder behauptete, als Erster ein solches Instrument gebaut zu haben und die Situation wurde daraufhin so verwirrend, daß die holländischen Behörden es ablehnten, ein Patent für die Erfindung des Teleskops zu vergeben. (Die damalige Sachlage ist nicht eindeutig, verschiedene Quellen deuten darauf hin, daß Jakob Adriaanszon, genannt Metius von Alkmaar, zeitgleich und unabhängig von Lipperhey ein Fernrohr zum Patent anmeldete.)

Fernrohr aus dem 17. 
JahrhundertAuthentisches Fernrohr,
17. Jahrhundert

Das Teleskop wurde zu einem der wichtigsten wissenschaftlichen Instrumente des 17. Jahrhunderts. 1609 baute Galileo Galilei ein Fernrohr wie das von Lipperhey konstruierte nach und erregte bekanntermaßen mit seinen Beobachtungen großes Aufsehen. Das Teleskop erlaubte Beobachtungen durchzuführen, die schließlich zu der Erkenntnis führten, daß die Erde um die Sonne dreht und nicht das ruhende Zentrum des Universums ist. Galileo war der erste, der dieses Instrument einsetzte. Er entdeckte Krater und Berge auf unserem Mond, die vier größen Monde des Jupiter und die Phasen der Venus.

Hans Lipperhey starb im September 1619 in Middelburg.