50 Jahre Musik- und Kunstschule

Seit 1991 verfügt die Musik- und Kunstschule über ein zentrales, eigenes Unterrichtsgebäude, seit 1993 zusätzlich über die Aula mit Konzertflügel.

Vor 50 Jahren entstand die Idee zur Gründung einer Musikschule, um die musikalische und künstlerische Förderung von Kindern und Jugendlichen zu ermöglichen. Um dieses Projekt möglichst schnell und unbürokratisch durchsetzen zu können, wurde 1969 die Schule zunächst als Verein (dem heutigen Förderverein, den es seitdem ununterbrochen gibt) unter dem Vorsitz Dr. Hans Hermann Bode und Dr. Hans Tienes gegründet. Der Unterricht fand im Haupttorgebäude der Zitadelle, im Bühnenhaus und verteilt auf verschiedene Schulen im Stadtgebiet statt. Von Anfang an gab es die elementare Früherziehung, Instrumentalunterricht sowie Bildnerisches Gestalten. Erster Schulleiter nach der Gründung war Eberhardt Haude, der einen glänzenden Start schaffte, so dass die Schülerzahlen bereits 1970 die 400er-Marke überschritten. Erweiterte Unterrichtsangebote und ein qualifizierter Lehrkörper ließen den Finanzbedarf steigen, so dass sich die Stadt eine direkte Einflussnahme sichern wollte und 1974 die Trägerschaft übernahm. Seitdem kann sich die Schule in gesichertem Rahmen kontinuierlich weiter entwickeln - auch unter dem Einfluss der jeweiligen Schulleiter (Hans Dieter Uhlenbruck: Ergänzungsfächer, Dr. Tibor Istvanffy: Aufbau Orchester, Christian Knapp: Elementarbereich, Wulf Dieter Irmscher: Orchester- und Meisterkurse, Dagmar Beinke-Bornemann: Popularmusik, Vernetzung und Kooperationen in der Bildungslandschaft).
Seit 1991 verfügt die MKS über ein zentrales, eigenes Unterrichtsgebäude, seit 1993 zusätzlich über die Aula mit Konzertflügel.

Die Musik- und Kunstschule - Heute

Heute unterrichtet ein 35- köpfiges hochqualifiziertes Team ca. 1.000 Schülerinnen und Schüler überwiegend aus dem Stadtgebiet Wesel, aber auch aus den umliegenden Gemeinden, die ein breitgefächertes Unterrichtsangebot wahrnehmen können. Nahezu alle klassischen und populären Instrumente sowie Ballett und Bildnerisches Gestalten bilden den Fächerkanon. Die MKS ist in Wesel zentrale Anlaufstelle in Sachen Musik, überwiegend für Kinder und Jugendliche. In der Zwischenzeit ist sie allerdings auch für Erwachsene zugänglich. Durch zahlreiche Kooperationen und Projekte mit Grundschulen, mit beiden Gymnasien sowie mit Kindertagesstätten/Kindergärten ist die MKS heute bildungspartnerschaftlich vernetzt, u.a. mit dem Programm „Jekits" (Jedem Kind ein Instrument, Tanzen, Singen) oder der Bläserklasse.

Förderverein

Nachdem die Stadt Wesel 1974 die Musik- und Kunstschule übernommen hatte, wurde aus dem Trägerverein ein För-derverein. Bis heute unterstützt er die Arbeit der Musik- und Kunstschule.
Das hohe ehrenamtliche Engagement der Mitglieder ermög-licht ein besonderes Umfeld.

Highlights im Jubiläumsjahr

Einige besondere Highlights sollen das Jubiläumsjahr über den turnusgemäßen Veranstaltungskanon hinaus prägen. Beginnend mit dem obligatorischen „offiziellen Auftakt" am 10.2. im Bühnenhaus, in dem die drei Bereiche Musik, Kunst und Tanz präsentiert werden.
Ganz besonders im Focus steht im April die Veranstaltung „Come together". Die MKS lebt ganz entscheidend vom Zusammenwirken vieler Menschen: Schüler, Eltern, Lehrer, Leitung, Ehrenamtler, Engagierte, Publikum..... aktuell und ehemalig. Viele dieser Personen verbindet eine gemeinsame langjährige Musikschulzeit. So ist es uns ein Anliegen, all diese Menschen zu einer Geburtstagsfete einzuladen, zusammenzubringen, wieder zu sehen, einfach gemeinsam zu feiern.
Außergewöhnliche Talente hat die MKS immer wieder hervorgebracht. Sie finden ihr Podium unter dem Motto „Klasse". Sommerfest und Innenstadt sollen sicht- und hörbar machen, was sich sonst alltäglich hinter unseren dicken Mauern abspielt.
Der Kreativwettbewerb richtet sich an alle, die ihren Visionen in künstlerischer Weise Ausdruck verleihen wollen.
Last not least sind alle unsere Kollegen professionelle Musiker und präsentieren sich zum Abschluss des Jahres auch in dieser Eigenschaft.

 

 

Links

Downloads

Kontakt

Frau Beinke-Bornemann
Telefon: 02 81 / 2 38 90
E-Mail: musikschule@wesel.de