Interkulturelle Tage 2018 in Wesel

In Zusammenarbeit mit dem Integrationsrat und dem Seniorenbeirat hat die Stadt Wesel wieder ein buntes und abwechslungsreiches Programm für die Interkulturellen Tage auf die Beine gestellt. Der Startschuss fiel am Donnerstag, 06.09.2018, mit dem Kino International. Gezeigt wurde der Film "Jim Knopf". Ebenfalls am Donnerstag eröffnete Bürgermeisterin Ulrike Westkamp die Ausstellung: „Integration - Das sind Menschen, die mich lieben". Die Künstlerin Samantha Neu zeigt Bilder von philippinischen Straßenkindern. Nach dem Abitur verbrachte die Malerin einige Zeit auf den Philippinen und hält bis heute Kontakt mit dem Inselstaat.
Die Kinder der Theodor-Heuss-Grundschule ergänzen die Serie mit Bildern zum Thema „Menschen, die mich lieben". Viele der kleinen Künstler waren zur Ausstellungseröffnung gekommen. Bürgermeisterin Ulrike Westkamp lobte sie für ihre tollen Bilder. Die Ausstellung wird bis auf weiteres gezeigt im Rathaus Wesel, 1. Etage, Flur vor dem Büro der Bürgermeisterin. Sie ist während der Öffnungszeiten des Rathauses zu sehen.
Nach der Ausstellungseröffnung fand im Ratssaal der Empfang für neu eingebürgerte Deutsche statt. Mit dem Empfang wurde die Entscheidung für die deutsche Staatsbürgerschaft in feierlichem Rahmen gewürdigt. Von September 2017 - August 2018 wurden in Wesel 35 Menschen eingebürgert. Sie kamen aus 18 verschiedenen Staaten, u.a. Libanon, Brasilien und Türkei. 5 Personen wurden an diesem Abend „live" eingebürgert. Die musikalische Begleitung erfolgte durch die Band Reminders, eine Schülerband der Gesamtschule Am Lauerhaas.

Preisträgerin Natalie Khattab, Halyna Fritz (Vorsitzende des Integrationsrates der Stadt Wesel), Preisträgerin Marija Vrbat, Bürgermeisterin Ulrike Westkamp und Reinhard Hoffacker (Niederrheinische Sparkasse RheinLippe)

Stadt Wesel würdigt Natalie Khattab und Marija Vrbat

Am Freitag, 07.09.2018, wurde der Integrationspreis 2018 der Stadt Wesel verliehen. Die Veranstaltung fand erstmalig im SCALA Kulturspielhaus statt. Im Rahmen der Preisverleihung wurde zunächst der Kurzfilm „Vater?" von Aydin Isik gezeigt. Der Film erzählt auf äußerst humorvolle Weise die Geschichte von drei sehr unterschiedlichen Brüdern, die sich auf die Suche nach ihrem leiblichen Vater machen. Im März 2018 belegte der Film auf dem Niederrhein Filmfestival in Wesel in der Kategorie „Niederrhein" den 1. Platz. Der Regisseur Aydin Isik war an diesem Abend zu Gast und stand Rede und Antwort.

Im Anschluss erfolgte die Preisverleihung an Natalie Khattab und Marija Vrbat. Mehrheitlich hat sich der Integrationsrat der Stadt Wesel dafür ausgesprochen, den diesjährigen Integrationspreis, gestiftet von der Niederrheinischen Sparkasse RheinLippe, an die Mütter zu verleihen. Die beiden Frauen sind Mitglied im Elternbeirat des Evangelischen Familienzentrums Blücherstraße. Natalie Khattab und Marija Vrbat unterstützen den Elternbeirat mit ihrer Arbeit in vorbildlicher Weise.

Vorgeschlagen wurden sie von der Leiterin des Evangelischen Familienzentrums Blücherstraße. Sie bringen sich mit viel Engagement in die Arbeit des Elternbeirates ein. Sowohl Natalie Khattab als auch Marija Vrbat bieten einmal wöchentlich eine kostenlose Sprechstunde im Familienzentrum an. Die Bürgermeisterin hob das Engagement der beiden Preisträgerinnen hervor. „Integration betrifft jeden von uns", betonte Ulrike Westkamp. Sie zeigte sich stolz darüber, dass viele Weseler Bürgerinnen und Bürger Integration in Wesel mitgestalten.

Abgerundet wurde der Abend der Preisverleihung mit dem Auftritt der Coverband „Soulkitchen". Das neunköpfige Multikulti-Ensemble um Sänger Theo da Vinci spielte bekannte Soul- und Funk-Hits der 70er und 80er Jahre, die mit moderner Rockmusik untermalt wurden. Für jeden Besucher - ob jung, ob alt - war etwas dabei. Die Preisverleihung wurde gebührend gefeiert.

Markt der Möglichkeiten

Der „Bunte Markt der Möglichkeiten" zum Abschluss der Interkulturellen Tage bot am Samstag, den 08.09.2018, wieder einen gelungenen Mix aus Informationen, Kulturangeboten und kulinarischen Genüssen. Viele Organisationen präsentierten sich in der Zeit von 10.00 Uhr bis 13.00 Uhr mit ihren Angeboten. Auf die Besucherinnen und Besucher warteten wieder zahlreiche Mitmachangebote, aber auch kleine Leckereien sowie ein buntes Unterhaltungsprogramm mit Musik und Tanz. Ein gelungener Abschluss der Interkulturellen Tage 2018. Wir freuen uns auf 2019!

Kontakt

Frau Heckes
Telefon: 02 81 / 2 03 23 33
E-Mail: buero-der-buergermeisterin@wesel.de
Frau Neumann
Telefon: 02 81 / 2 03 23 33
E-Mail: buero-der-buergermeisterin@wesel.de