Wesel feiert Schnapszahl: Eselordenträger Guildo Horn und Band als Hauptact

Freuen sich auf das Jubiläum (von links): Yvonne Weck (WeselMarketing), Kulturdezernent Rainer Benien, Bürgermeisterin Ulrike Westkamp und Thomas Brocker (Geschäftsführer WeselMarketing)

Stattliche 777 Jahre hat Wesel nun schon auf dem Buckel. Ein Schnapszahl-Geburtstag, der vom 29. Juni bis 1. Juli auf dem Großen Markt gefeiert wird. In dieser Zeit verwandelt sich das historische Zentrum Wesels in einen Ort, an dem die Weseler zusammenkommen und gemeinsam ihre Stadt feiern. Und wie vor zwei Jahren zu den Feierlichkeiten zum 775. Stadtjubiläum wird das Programm an den drei Tagen vorwiegend durch die Weseler selbst gestaltet. Musikalisches Sahnestückchen wird das Konzert von „Schlager-Meister" und Eselordenträger Guildo Horn samt seiner Band „Orthopädische Strümpfe" am Samstagabend vor der besonders stimmungsvollen Kulisse des Willibrordi-Doms.

Guildo Horn, Beatfish und Menschenkicker

Zum Auftakt der Geburtstagsfeier am Freitagabend lädt die deutschlandweit gefeierte Cover-Band Beatfish zur Party ein. Der Samstag beginnt in gewohnter Manier mit dem Wochenmarkt bevor ab 15 Uhr ein großes Menschenkicker-Turnier, organisiert durch die Bürgerschützen, aus-getragen wird. Ab 20.30 Uhr ist es dann soweit: Guildo Horn und die „Orthopädischen Strümpfe" werden ein Konzert mit Evergreens aus 50 Jahren Musikgeschichte zum Besten geben. Dabei bedient sich der diesjährige Eselordenträger Schlagerklassikern oder Rocksongs auf seine eigene hornsche Weise. Von "Guildo hat Euch lieb" über "Aber bitte mit Sahne" und „17 Jahr blondes Haar" bis „Wunder gibt es immer wieder" wird alles dabei sein, was das Musikherz begehrt. Die rund zweistündige Show des sogenannten Meisters ist absolut mitreißend, mitsingtauglich und auf hohem musikalischem Niveau. Der Eintritt ist frei.

Sonntag: Von Musik über „Pink Schuh Day" bis hin zu Feuerwehrjubiläum

Am Sonntag steht in der Zeit von 11 bis 18 Uhr ein buntes Programmpotpourri auf dem Tableau. Den ganzen Tag über füllen Vereine, Institutionen und Einrichtungen aus Wesel die Bühne am Großen Markt mit ihrem Programm. Wie schon beim Stadtjubiläum vor zwei Jahren eröffnet ein ökumenischer Open-Air Gottesdienst den Tag. Für den offiziellen Akt zum Stadtgeburtstag betritt Bürgermeisterin Ulrike Westkamp um 12 Uhr die Bühne. Anschließend geht es bis in den frühen Abend musikalisch weiter. So trägt der Städtische Musikverein ein sommerliches Musikprogramm vor - ob Solo, im Chor oder als kleines Mitsing-Konzert. Das SCALA Kulturspielhaus bereichert den Tag mit einem Bandauftritt sowie einem Poetry Slam. Ab 14 Uhr wird die Interessensgemeinschaft Domviertel gemeinsam mit einem Ver-treter des von ihnen beauftragten Planungsbüros Junker+Kruse die Ergebnisse der Umfrage zur Neugestaltung des Großen Marktes präsentieren und an Ulrike Westkamp übergeben. Im Anschluss treten die Kinder und Jugendlichen der Casino Tanzschule auf. Musikalisch geht es mit Programm der Musik- und Kunstschule sowie der Rockschule weiter. Auch der EselRock e.V. steuert mit einem Auftritt der Weseler Band „Meine Zeit" einen Programmpunkt zur Geburtstagsparty bei.

Auch abseits der Bühne ist einiges los. Die drei Geburtstagsbäckereien Büscher, Dams und Hertrampf sind mit eigenen Ständen vertreten und sorgen für eine reich bestückte Kaffeetafel. Farbenfroh wird es durch das Projekt „Pink Schuh Day" der „Aktion B - Brustgesundheit am Niederrhein". So werden 777 kunstvoll gestaltete pinkfarbene Schuhe auf dem Großen Markt zu einer Installation aufgestellt, bevor die kreativen Pumps und Co. ab 15 Uhr zu einem Stückpreis von 7,77 Euro verkauft werden. Besondere Exemplare sollen versteigert werden - alles für einen guten Zweck. Und zwar für das Projekt „Zeit der Maulbeeren" von Schauspielerin Renan Demirkan, die auch persönlich vor Ort sein wird.

Zudem feiert die Feuerwehr das 150-jährige Jubiläum des Löschzuges Stadtmitte und präsentiert sich mit sieben großen Feuerwehrfahrzeugen und Kinderanimationsprogramm auf dem Großen Markt. Und um den in Wesel so beliebten Drahtesel kommt man an dem Tag auch nicht herum. Der Große Markt ist ein perfekter Zielpunkt für die Radfahrer, die am Niederrheinischen Radwandertag teilnehmen.

Kontakt

Frau Weck
Telefon: 02 81 / 2 03 25 46
E-Mail: info@weselmarketing.de