Abrechnung

Gebührenbescheid Muster

Um einen leistungsfähigen Rettungsdienst bedarfsgerecht und flächendeckend zu jeder Zeit sicherstellen zu können, erhebt die Stadt Wesel Benutzungsgebühren. Ermittelt werden diese auf Grundlage der Gebührensatzung für die Benutzung der Krankenkraftwagen im Kreis Wesel.

Der Rettungsdienst wird als sogenannte Kostenrechnende Einrichtung geführt, wobei die erzielten Gebühreneinnahmen lediglich kostendeckend sein dürfen. Die Gebühren für die Inanspruchnahme des Rettungsdienstes sind hierbei für die einzelnen Teilleistungen jeweils als Pauschalgebühren kalkuliert, die sich auf die Vorhaltung zur schnellen Hilfeleistung zu jeder Zeit und an jeder Stelle im Kreisgebiet stützen.

Zur Zahlung der Gebühr ist grundsätzlich derjenige verpflichtet, der die Leistungen des Rettungsdienstes in Anspruch genommen hat, angefordert hat oder in dessen Auftrag der Rettungsdienst angefordert wurde (Gebührenschuldner). Die Stadt Wesel ist bemüht, Gebührenforderungen gegenüber gesetzlich Krankenversicherten direkt mit der zuständigen Krankenkasse abzurechnen. Nur bei Privatpatienten und in den Fällen, in denen Krankenkassen die Kostenübernahme grundsätzlich ablehnen, wird der Gebührenschuldner direkt angeschrieben.

Soweit Sie Fragen zu einem Gebührenbescheid haben oder weitere Angaben erforderlich sind, nehmen Sie bitte Kontakt mit dem untenstehenden Personal der Abrechnungsstelle auf.

Links

Kontakt

Frau Häsel
Telefon: 02 81 / 1 63 42 04
E-Mail: feuerwehr@wesel.de
Frau Schaffeld
Telefon: 02 81 / 1 63 42 21
E-Mail: feuerwehr@wesel.de
Frau Hartmann
Telefon: 02 81 / 1 63 42 06
E-Mail: feuerwehr@wesel.de