Feuerwehreinsatzkonzepte

Gerätewagen Logistik

Gerätewagen Mess/Dekon/Atemschutz

Bekämpfung von Druckbränden

Bekämpfung von Flüssigkeitsflächenbränden

Löschwasserförderung an Einsatzstellen

Handhabung von CO-Warnern

ABC-Zug der Feuerwehr Wesel

Wasserrettung  

Information Tanklöschfahrzeug 4000

Waldbrand - Vorbeugung und Brandbekämpfung

Kontakt

Herr Verbeet

Leiter der Feuer- und Rettungswache / Leiter der Feuerwehr

Telefon: 02 81 / 1 63 42 00


Stadt Wesel
Kurfürstenring 17
46483 Wesel

E-Mail

 

Herr Meyboom

Stellv. Leiter der Feuerwehr

Telefon: 0170 / 38233322

E-Mail

 

Herr Gellings

Stellv. Leiter der Feuerwehr

Telefon: 0171 / 1280583

E-Mail


Das tun wir

Damit Sie sicher sind, müssen wir gut vorbereitet sein. Das beginnt mit der angemessenen Dimensionierung von Feuerwehr und Rettungsdienst. Im Brandschutzbedarfsplan legt der Rat der Stadt und im Rettungsdienstbedarfsplan legt Kreistag fest, wie viele Standorte, Fahrzeuge und wie viele Mitarbeiter in diesen Aufgabenbereichen vorgehalten werden. Bei der Bedarfsplanung im Rettungsdienst werden außerdem die Krankenkassen beteiligt, da dieser Bereich zum überwiegenden Teil über Rettungsdienstgebühren von diesen finanziert wird.

 

Die Feuerwehr ist schon lange Teil unser Stadt Wesel

Gegründet im Jahre 1868, ist die Feuerwehr Wesel heute neben dem abwehrenden sowie dem vorbeugenden Brandschutz für technische Hilfeleistungen, Umwelt- und Gewässerschutz, Rettungsdienst, Notfallrettung, Krankentransport und Katastrophenschutz zuständig. Organisiert ist die Feuerwehr Wesel als Freiwillige Feuerwehr mit hauptamtlichen Kräften, das heißt in Wesel werden die hauptamtlichen und die ehrenamtlichen Mitglieder der Feuerwehr gemeinsam ins Einsatzgeschehen eingebunden.

 

Der Zuständigkeitsbereich der Feuerwehr Wesel umfasst eine Fläche von ca. 122 km², hier schützt die Feuerwehr die insgesamt etwa 65.000 Einwohner der Kreisstadt. Außerdem stellen viele Industrie- und einige Chemiestandorte, zwei Krankenhäuser, mehrere Pflegeeinrichtungen, viele Schulen, die dichte Bebauung der Innenstadt aber auch viele landwirtschaftliche Betriebe in den verschiedenen Stadtteilen, der Industriehafen und die Bundeswasserstraße Rhein große Anforderungen an die Leistungsfähigkeit und Schlagkraft der Feuerwehr.

 

Neben diesen Gefahrenpunkten sind auch noch das Straßennetz mit etwa 36 Kilometern Bundesstraßen und 20 Kilometern der Bundesautobahn A 3 Oberhausen-Arnheim (Arnheim in den Niederlanden) sowie 16 Kilometer der Deutschen Bahn Strecke Oberhausen-Amsterdam (Amsterdam in den Niederlanden) besser bekannt als Betuwe-Linie zu nennen.

Der Rettungswachenbereich Wesel umfasst neben dem kompletten Stadtgebiet, die Gemeinde Schermbeck sowie Teile der Stadt Hamminkeln und der Gemeinde Hünxe.

 

Um die Aufgaben Brandschutz, technische Gefahrenabwehr und Rettungsdienst gewährleisten zu können, steht der Feuerwehr und dem Rettungsdienst eine umfangreiche technische Ausstattung zur Verfügung. Insgesamt 28 Feuerwehr- und 7 Rettungsfahrzeuge werden für den Einsatz vorgehalten, daneben stehen ein Feuerlöschboot mit Liegeplatz im Industriehafen und ein Mehrzweckboot für Einsätze auf dem Rhein und den umliegenden Gewässern bereit.

 

Als Download stellen wir jedem Interessierten an dieser Stelle die Einsatzkonzepte ausgewählter Einsatzmittel der Feuerwehr Wesel vor. Damit möchten wir sowohl den Bürgern, die wir schützen, unsere Fähigkeiten transparent machen, als auch den Fachkundigen mit unseren Lösungen für praktische Probleme eine Anregung sein.

 

 

Downloads