Franz Etzel

Franz Etzel

Dr. h.c. Franz Etzel wurde am 12. August 1902 als Sohn eines Maurerpoliers in Wesel geboren. Nach seinem Schulabgang arbeitete er als Bergmannslehrling und Hauer unter Tage auf der Zeche Sterkrade. Er holte das Abitur nach und studierte Jura und Volkswirtschaft. Später ging Franz Etzel in die Politik, wurde Abgeordneter des Deutschen Bundestages, Erster Vizepräsident der Hohen Behörde der Europäischen Gemeinschaft für Kohle und Stahl in Luxemburg und 1957 Bundesminister der Finanzen

Mit seiner Heimatstadt Wesel fühlte sich Dr. h.c. Etzel stets eng verbunden. Er unterstützte wesentlich den Wiederaufbau der Stadt nach dem Zweiten Weltkrieg. Etzel war auch Mitglied und Förderer des Weseler Bürger-Schützen-Vereins.

Das Weseler Ehrenbürgerrecht wurde ihm am 15.10.1966 verliehen.

Franz Etzel starb am 09. Mai 1970 in Wittlaer bei Düsseldorf, der Platz vor dem Weseler Bahnhof erhielt seinen Namen

Links