... des vorigen florisanten Status beraubt

Umschlag Büderich im 18. Jahrhundert

Büderich im 18. Jahrhundert

Der 39. Band der Reihe Studien und Quellen zur Geschichte von Wesel ist ab heute in den Weseler Buchhandlungen und beim Stadtarchiv erhältlich.

2013 kehrten die Alt-Büdericher Akten aus dem Landesarchiv Nordrhein-Westfalen, Abteilung Rheinland nach Wesel zurück. Darunter war das älteste Büdericher Feuersozietätskataster von 1706, das sich als Grundlage für eine Topographie Alt-Büderichs geradezu anbot. Das preußische Berichtswesen mit seinen unterschiedlichen Berichten und „Policey-Protokollen“ geben auf unterschiedliche Weise die Zustände in der Stadt Büderich wieder und erzählen vom Niedergang des einst blühenden Städtchen.

Der Band umfasst 128 Seiten mit 32 farbigen Abbildungen. Er kostet 15 €.

Inhaltsverzeichnis

Vorwort

Büderich im Spiegel der „Historischen Berichte von den Städten“ und der „Policey-Protokolle“ 1722–1768

Margret Wensky

I Einleitung
II Historischer Bericht von der Stadt Büderich 1722
III Historischer Bericht über Büderich 1722 (Kurzfassung)
IV Geographische Beschreibung der Stadt Büderich 1724
V Quartal Policey Protocoll von der Stadt Büderich. Von 1 ten Junii 1765 bis ultimo August 1765
VI Polocey Protocoll von der Stadt Büderich pro 1766/67
VII Policex Protocoll der Stadt Büderich pro anno 1768
VIII Schlussbetrachtung

 

Studien zur Topographie Büderichs im 18. Jahrhundert

Martin Wilhelm Roelen

I EINLEITUNG
II DIE QUELLEN
II.1 Stadtarchiv Büderich (alt)

Feuersozietätskataster
II.2 Evangelisches Pfarrarchiv Büderich
II.3 Stadtarchiv
Wesel
Duisburger Intelligentz-Zettel
II.4 Landesarchiv NRW Abt. Rheinland, Duisburg
Hypothekenbücher
III PLÄNE UND ANSICHTEN
Zwei private Pläne von Altbüderich vor 1813
Vermessung von Alt-Büderich durch Christoph Caspar Weinhardt
Militärpläne
Die Ansicht bei Merian
Die Ansicht von Adam Frans Van der Meulen von 1672
Ansicht von Jan de Beyer (um 1740)
IV Der Umgang
V Topographie von Büderich
V.1 Straßen

Straßenbenennung
a) nach der Lage
b) nach Anliegern (inklusive Berufsbezeichnungen)
c) nach der Funktion
d) sonstige Herkunft von Straßennamen
V.2 Die Einteilung des Stadtgebietes
Die Büdericher Stadtviertel
Zahlen: Fläche, Einwohner, Häuser
V.3 Befestigungsanlagen
Mittelalterliche Befestigungen
Neuzeitliche Befestigungen
V.4 Brunnen
V.5 Gewerblich genutzte Gebäude

Wind- und Rossmühle
Zehntscheune
V.6 Kommunale Gebäude
Rathaus und Akzisekontor
Das städtische Waagehaus nebst Wohnung
Das Brandspritzenhaus
Städtische Amtswohnungen
Das Armenwärterhäuschen
Die Stadtbotenwohnung
Städtisches allgemeines Armen-Gasthaus sowie weitere Armenhäuser
V.7 Schulische und kirchliche Gebäude
Schulen
Pfarrkirche nebst Kirchhof
Pastorate
Kaplanei
Kloster
V.8 Häusernamen
V.9 Die landesherrliche Burg
ANLAGEN
Anlage 1

Feuersozietätskataster 1706
Anlage 2
Feuersozietätskataster 1735
Anlage 3
Feuersozietätskataster 1771
Anlage 4
Feuersozietätskataster 1791
Anlage 5
Kompilation der vier Feuersozietätskataster
Anlage 6
Abschätzliste 1813/1814
Anlage 7
Französische Hausnummerierung 1809–1813
ABKÜRZUNGEN
ABBILDUNGSNACHWEIS

Links

Kontakt

Frau Rulofs-Terfurth
Telefon: 02 81 / 1 64 53 96
E-Mail: archiv@wesel.de