Geführt durch Wesel: der neue Stadtführungs-Flyer ist da

Spannend, informativ, unterhaltsam: Auch im Jahr 2020 nehmen die vielfältigen Stadtführungen Gäste und Einheimische mit auf Entdeckungsreise durch Wesel. Einen Überblick über sämtliche Führungen gibt der neue Stadtführungs-Flyer, der ab sofort in der Stadtinformation am Großen Markt 11 erhältlich ist. Weitere Informationen sind auch unter https://www.wesel-tourismus.de/stadtfuehrungen abrufbar.

Insgesamt gibt es über 70 Angebote aus bewährten „Dauerbrennern" und neuen Touren. Diese reichen von der klassischen Nachtwächterführung über Kanu- und Segwaytouren bis hin zu themenspezifischen Stadtführungen zum Jüdischen Leben oder der Hanse in Wesel. Zudem werden auch in 2020 wieder die beliebten Themenradtouren in Kooperation mit dem ADFC angeboten. Neu dabei ist unter anderem die Themenführung „Die Zerstörung Wesels im 2. Weltkrieg." Empfehlenswert, gerade für Spontane: Von Mai bis Oktober findet jeden Samstag ein „Offener Stadtrundgang" statt, an dem ohne vorherige Anmeldung teilgenommen werden kann.

Ein besonderes Highlight stellt auch in 2020 die Fährexkursion „Den Wildgänsen auf der Spur" dar, die bereits am 18. und 25. Januar stattfindet. „Gans nah dran" heißt es dann, wenn die Teilnehmer mit der Fähre „Keer tröch" den Rhein hinunterfahren und die einzigartigen Auenlandschaften rund um Wesel entdecken. Es warten nicht nur die arktischen Wildgänse auf die Besucher, sondern auch viele seltene Tiere, die hier ihre Heimat gefunden haben.
Mehr zur Weseler Geschichte gibt's auf den themenspezifischen Stadtführungen, die mit spannenden Anekdoten, echten Geheimtipps und allerlei Wissenswertem rund um die Hansestadt am Rhein faszinieren.

Weiterhin gibt es die Kinder-Stadtrallye, bei der sich vor allem Kinder im Alter von acht bis 13 Jahren auf Entdeckungsreise durch die Weseler Innenstadt begeben können. Die Rallye ist in der Stadtinformation erhältlich, steht aber auch unter www.wesel-tourismus.de zum Download bereit.

Die Stadtführungen in Wesel erfreuen sich weiterhin großer Beliebtheit. Im vergangenen Jahr nahmen etwa 2.500 Personen an den unterschiedlichen Angeboten teil. Besonders gefragt waren dabei die Abendführungen, bei denen allein 400 Personen mit von der Partie waren.

Links