Gemeinsame Fortbildung des Arbeitskreises Frühe Hilfen in der Stadt Wesel

Das Ziel der 3-tägigen Fortbildung war es, die motivierende Kurzintervention im Gespräch kennenzulernen.

Die Referentinnen Barbara Lübbehusen (Dipl. Soz. Pädagogin, Kunsttherapeutin) vom Verein Information und Hilfe in Drogenfragen e.V. und Lioba Nehlsen (Musikpädagogin, Präventionsassistentin) von der Kinderarztpraxis Nehlsen in Wesel, leiteten durch das Programm. Grundlegende Inhalte für das Zertifikat sind aus dem Konzept der MOtivierenden KurzinterVEntion, kurz MOVE genannt, der ginko-stiftung. Nähere Informationen erhalten Sie unter www.ginko-stiftung.de.

Finanziert wurde die Fortbildung aus Mitteln der Bundesstiftung Frühe Hilfen des Bundesministeriums für Familie, Senioren, Frauen und Jugend. Die Organisation der Veranstaltung übernahm Ute Kolaric vom Fachdienst Frühe Hilfen des Fachbereiches Jugend, Schule und Sport der Stadt Wesel.

 

Arbeitskreis Frühe Hilfen

Links