Guildo Horn ist Wesels neuer Eselorden-Träger

Quelle: Guildo Horn

Den Eselorden 2018 der Stadt Wesel erhält der Entertainer Guildo Horn. Dies gab Ulla Hornemann, Präsidentin des Närrischen Parlaments, heute um 11.11 Uhr in Wesel bekannt. Er tritt damit die Nachfolge des WDR Fernsehdirektors Jörg Schönenborn an.

Seit Jahren rühmt Guildo Horn unaufgefordert und äußerst publikumswirksam den „Esel von Wesel" und trägt den Namen der Stadt auf humorvolle Weise quer durch die Republik. Während seiner alljährlichen Weihnachtskonzerte erzählt Guildo Horn auf die Melodie des Elvis-Klassikers „In the ghetto" die Geschichte des Esels „In der Krippe", der elfeinhalb Monate des Jahres in einem alten, grauen Pappkarton verbringen muss. Am Ende des Liedes fragt er das Publikum, ob sie wüssten, woher der Esel eigentlich kommt - und natürlich rufen alle Fans lautstark „Wesel", egal wo auch immer sie herkommen.

Für diese besonders gelungene Art sich als Botschafter Wesels zu „outen", erhält Guildo Horn die begehrte karnevalistische Auszeichnung und wird damit zum 42. Eselordenträger der Stadt Wesel gekürt.

Guildo Horn nimmt den Eselorden am Karnevalssonntag, 11. Februar 2018, während einer närrischen Prunksitzung aus den Händen von Wesels Bürgermeisterin Ulrike Westkamp entgegen. Die Veranstaltung beginnt um 10.30 Uhr in der Weseler Niederrheinhalle.