Veranstaltung der Gleichstellungsbeauftragten: Wie wollen Menschen im Jahr 2030 im Kreis Wesel leben? Zurück in die Zukunft – Teil II

Wir schreiben das Jahr 2030 - im Kreis Wesel erhalten Frauen und Männer gleichen Lohn für gleiche Arbeit. Die Menschen fahren mit Car-Sharing Elektroautos. Der ÖPNV ist gut ausgestattet und aufgrund seiner Taktung das meist genutzte Verkehrsmittel. Die Städte im Kreis bieten ausreichend bezahlbaren Wohnraum an, der auch familien- und seniorengerecht ist. Kindergärten und Hochschulen sind kostenfrei. Die Menschen sind glücklich und leben mit allen Kulturen zusammen. Das Gesundheitssystem ist gut aufgestellt. Die Pflege der Menschen ist sichergestellt und bezahlbar…

Eine Utopie?

Die Gleichstellungsbeauftragten des Kreises Wesel laden zum visionären und zukunftsgerichteten Gedankenaustausch zu den Themen „Leben, Wohnen und Mobilität“ ein.

Dienstag     18.06.2019       18.00 Uhr 

Kreishaus Wesel            Großer Sitzungssaal - Raum 008 Reeser Landstr. 31 - Wesel

Moderation                     Kordula Völker - Journalistin

Begrüßung                     Petra Hommers - Gleichstellungsbeauftragte

In der Zeit von 17.30- 18.00 Uhr laden wir Sie ein, in Ruhe anzukommen, sich anzumelden und Fingerfood zu sich zu nehmen. Anschließend wollen wir mit Ihnen in kleinen Gruppen in Form eines World-Cafes diskutieren. Die Teilnahme ist kostenfrei - eine Anmeldung ist notwendig. Bitte geben Sie an, zu welcher Veranstaltung Sie kommen und mit wie viel Personen Sie teilnehmen möchten.

Anmeldungen unter: Tel. 0281-207 3143 oder 0281-203 2564 oder per Email an zukunftskonferenz@kreis-wesel.de.

Kontakt

Frau Heckes
Telefon: 02 81 / 2 03 23 33
E-Mail: buero-der-buergermeisterin@wesel.de
Frau Neumann
Telefon: 02 81 / 2 03 23 33
E-Mail: buero-der-buergermeisterin@wesel.de