Vortrag „Stolpersteine – Spuren und Wege“

Der Kölner Künstler Gunter Demnig ist dieses Mal nicht nur zur Verlegung seiner Stolpersteine in Wesel zu Gast. Auf Einladung der Stadt und des Jüdisch-Christlichen-Freundeskreises wird er im Benutzersaal des Stadtarchivs seinen circa 50-minütigen Vortrag „Stolpersteine – Spuren und Wege“ halten. Er skizziert seinen bisherigen künstlerischen Werdegang seit 1968 und präsentiert die Entwicklung des Projektes Stolpersteine. Mit seinen 10x10x10 cm großen Stolpersteinen erinnert er an das Schicksal der Menschen, die in der Zeit des Nationalsozialismus verfolgt, ermordet, deportiert, vertrieben oder in den Suizid getrieben wurden.

Im Anschluss an den Vortrag steht Gunter Demnig für Diskussionen und Gespräche zur Verfügung.

Gunter Demnig verlegt die Stolpersteine in Wesel

Wann: 9. Dezember 2018, 19 Uhr

Wo: Stadtarchiv Wesel, An der Zitadelle 2, 1.OG

Wie: Freier Eintritt

Kontakt

Frau Rulofs-Terfurth
Telefon: 02 81 / 1 64 53 96
E-Mail: archiv@wesel.de