Kontakt

Herr Roelen

Telefon: 02 81 / 1 64 54 03

Frau Rulofs-Terfurth

Telefon: 02 81 / 1 64 53 96


Stadt Wesel
An der Zitadelle 2
46483 Wesel

E-Mail


Familienforschung im Stadtarchiv Wesel


Eintrag im Standesamtsregister Geburten von 1886

Bedeutung und Ursprung

Die Familienkunde (Genealogie) ist eine Disziplin der Historischen Hilfswissenschaften. Sie beschäftigt sich mit der Abstammung von Personen wie auch Geschlechtern. Antike Königslisten, mittelalterliche Chroniken, Abstammungstafeln sowie neuzeitliche Aufschwörungen zeugen von der Bedeutung der Herkunft. Lange Zeit war die Abstammung fast ausschließlich für den Adel wichtig. Seit dem Spätmittelalter rückt das eigene Herkommen auch beim Bürgertum zunehmend in den Vordergrund. Themen der Genealogie sind sowohl die persönliche Ahnentafel wie auch personengeschichtliche Untersuchungen innerhalb bestimmter gesellschaftlicher Schichten, bevorzugt beim Adel und bei städtischen Führungsschichten (Patriziat).

Lesesaal

Familienforschung heute

In der Familienkunde geht man in der Regel von einer lebenden Person aus und sucht nach den Vorfahren, das heißt Eltern, Großeltern, Urgroßeltern usw. Die Suche beginnt für gewöhnlich in persönlichen Unterlagen, Familienbuch, Totenzettel, Ahnenpass usw.

Familienkundliche Daten finden sich in den 1874 eingerichteten Standesämtern, die Teile ihrer Bestände mittlerweile an die Kommunalarchive abgegeben haben. Vor 1875 gibt es Kirchenbücher und in bestimmten Gebieten (linke Rheinseite) Zivilstandsregister. Letztere reichen bis maximal 1798 zurück. Die Kirchenbücher setzen im späten 16. Jahrhundert ein, sind aber häufig erst ab dem 17. oder gar 18. Jahrhundert erhalten.

Einwohnerverzeichnisse und Adressbücher sind weitere Quellen zur Erforschung der Familiengeschichte.

Familienforschung im Stadtarchiv 

Die Weseler Quellen stehen dem Familienforscher zum Teil im Original, als Kopie oder in digitalisierter Form im Stadtarchiv zur Verfügung und können während der Öffnungszeiten eingesehen werden.

Genealogische Abende im Archiv

Das Stadtarchiv Wesel wird in regelmäßigen Abständen spezielle Angebote für Einsteiger, Fortgeschrittene und Profis anbieten und Sie auf dieser Seite darüber informieren.

Neue CD für Familienfoscher

Einwohneraufnahme in Wesel
1840, 1843, 1846, 1849, 1852, 1855, 1858, 1861, 1864

inklusive der heutigen Ortsteile Feldmark, Fusternberg und Schepersfeld
und für die Jahre 1840 bis 1848 auch Obrighoven und Lackhausen

mit einem Register
und zwei Stadtplänen von 1837 und 1883

hrsg. vom Stadtarchiv Wesel
(Repertorien der Stadt Wesel 10)

Alleine im Register sind ca. 45.000 Weseler Haushaltsvorstände zu finden.
Sie kostet 20,00 € und ist im Stadtarchiv und  in den Weseler Buchhandlungen erhältlich.

Downloads

Links