Kontakt

Herr Rosner

Telefon: 02 81 / 2 03 25 94


Stadt Wesel
Klever-Tor-Platz 1
46483 Wesel

E-Mail


Solarpotenzialkataster

Solarpotenzial

Die Stadt Wesel und die Verbandssparkasse Wesel kooperieren bei der Intensivierung des lokalen Klimaschutzes und stellen ab sofort ein Solarpotenzialkataster für alle Bürgerinnen und Bürger der Stadt zur Verfügung. Dort kann dann jeder selbst prüfen, ob sich seine Dachflächen für den Betrieb einer Photovoltaik (PV)-Anlage zur umweltfreundlichen Stromerzeugung oder einer Solarthermischen Anlage zur Warmwasserversorgung oder Heizungsunterstützung eignen.

 

 

Kernstück des Solarpotenzialkatasters ist eine Satelliten-Übersichtskarte aller Weseler Dachflächen. Auf Basis von Einflussfaktoren wie Neigung, Ausrichtung und Beschaffung sind diese nach einem „Ampel-System" auf ihre Eignung klassifiziert worden:

  • Grün bedeutet, dass die Fläche sich gut für eine Bebauung eignet,
  • gelb zeigt eine grundsätzliche Eignung an
  • und rote Flächen werden als nicht geeignet eingestuft.

Zudem kann jeder Interessent eine Übersichtskarte aufrufen, in der eine Ertragsprognose auf Basis der maximalen installierbaren Leistung und der aktuellen Einspeisevergütung für den erzeugten Solarstrom aufgeführt wird. Zudem wird die jährliche Einsparung an Kohlendioxid (CO2) angezeigt. Die technische Umsetzung des Solarpotenzialkatasters wurde durch die Firma tetraeder.solar (Dortmund) durchgeführt und von der Verbandssparkasse Wesel finanziert.

Grundstückseigentümer, die nicht wollen, dass ihre Dachflächen in dem Solarpotenzialkataster zu sehen sind, können in Form einer kurzen, schriftlichen Mitteilung an Uwe Rosner, um Herausnahme bitten. Diesem Wunsch wird selbstverständlich unmittelbar entsprochen. Mehr Informationen zu dem Thema gibt es unter dem Button „Widerspruchsrecht" auf der Internetseite des Solarpotenzialkatasters.

 

Links