Kontakt

Koordinierungstelle

Flüchtlingen helfen

Telefon: 02 81 / 2 03 25 88


Stadt Wesel
Klever-Tor-Platz 1
46483 Wesel

E-Mail


Flüchtlingen helfen

Logo Flüchtlingen helfen

Wir freuen uns, dass Sie sich engagieren möchten. Das bürgerschaftliche Engagement ist von enormer Bedeutung bei dieser gesellschaftlichen Aufgabe.

 

Flüchtlinge in Wesel

Die Flüchtlinge werden vom Land Nordrhein-Westfalen den Kommunen nach einem Verteilungsschlüssel zugewiesen.

Der zeitliche Aufenthalt dieser Flüchtlinge hängt ab vom Ausgang der Prüfverfahren des Bundesamts für Migration und Flüchtlinge.

Die auf diesem Weg der Stadt zugewiesenen Flüchtlinge bringt die Stadt Wesel dezentral in angemieteten Wohnungen (bzw. kurzzeitig in Übergangswohnheimen) unter

Dier ehemaligen Notunterkünfte Am Lippeglacis und Trappstrasse sind vom Land NRW geschlossen worden..

Aktuelle Informationen über die rechtlichen Verfahrenswege finden Sie auf den unten verlinkten Seiten von Land und Bund.

Flüchtlingen helfen:

In Wesel gibt es eine Vielzahl von Vereinen, Initiativen und Wohlfahrtsverbänden, die sich in der Flüchtlingshilfe einbringen.

Sie möchten sich gern persönlich einbringen und tatkräftige Unterstützung leisten?

Der einfachste Weg: Sie können sich direkt an eine der Organisationen wenden und Ihr Interesse mit den in der Flüchtlingshilfe bereits engagierten Kräften abstimmen. Zu Ihrer Orientierung finden Sie in der Liste auf dieser Seite eine kurze Beschreibung der Hilfsleistungen der Organisationen, damit Sie wissen, wer was macht.

Sie haben eine neue Idee?

Dann senden Sie uns gerne eine E-Mail an fluechtlingen.helfen@wesel.de mit Ihren Kontaktdaten oder rufen uns an: Tel. 02 81 / 2 03 25 88. Wir helfen weiter oder vermitteln Ihnen Kontakte, damit Sie sich sinnvoll einbringen können.
Geben Sie in allen Fällen am besten direkt an, welche ehrenamtliche Aufgabe Sie gern übernehmen würden und wieviel Zeit Ihnen dafür zur Verfügung steht.

Sie möchten mit Spenden finanziell helfen?

Dann unterstützen Sie bitte mit Ihrer Spende direkt die Arbeit der ehrenamtlichen Vereine und Verbände (siehe Liste).

Hinweis:

Flüchtlingen leichter helfen – vereinfachte Verwaltungsregelungen für private Spender und Hilfsorganisationen:  Das Bundesministerium der Finanzen hat im Einvernehmen mit den Bundesländern jetzt (Stand: 23.09.2015) Vereinfachungen für private Spender und steuerbegünstigte Organisationen beschlossen. Nähere Infos hier:

http://www.bundesfinanzministerium.de/Content/DE/Pressemitteilungen/Finanzpolitik/2015/09/2015-09-23-PM37.html

Sie können Wohnraum anbieten?

Dann wenden Sie sich bitte an die
Stadt Wesel / Fachbereich Soziales:
Tel. 02 81 / 2 03 23 71 oder 02 81 / 2 03 27 16

Sie möchten Kleidung für Flüchtlinge spenden?

Dann wenden Sie sich bitte direkt an:

Deutsches Rotes Kreuz (DRK) Kreisverband Wesel e.V.
Herzogenring 10, 46483 Wesel,
Tel. 02 81 / 3 00 10
Internet: http://www.drk-niederrhein.de

Zusätzlich nimmt Kleidung entgegen:

Internationaler Bund (IB) Kleiderkammer
Schillwiese 13, 46485 Wesel
Tel. 02 81 / 98 40 90 - Anmeldung unbedingt erforderlich!

Sie möchten gut erhaltene Möbel spenden?

Dann haben Sie folgende Möglichkeiten:

Auf dem Gelände des ASG Wesel steht ein Container für gut erhaltene Möbelspenden bereit.

Sie möchten Flüchtlingen helfen bei Verbraucherfragen?

Die Verbraucherzentrale Nordrhein-Westfalen hat zu vielen Fragen des Verbraucheralltags umfassende Informationen zusammen gestellt, die Sie nutzen können:

https://www.vz-nrw.de/fluechtlingshilfe

Kontakt:

Verbraucherzentrale NRW, Beratungsstelle Wesel

Wilhelmstr. 5-7, 46483 Wesel

Tel. 0281/47368401

E-Mail wesel@vz-nrw.de

 

Übersicht Hilfsangebote:

(Hinweis: Diese Liste ist nicht vollständig und wird regelmäßig ergänzt. Für die Inhalte der verlinkten Seiten sind die Herausgeber selbst verantwortlich.)

FlüchtlingshilfeWesel e.V.

Kontakt:
Tel. 02 81 / 5 34 46

http://www.flüchtlingshilfe-wesel.de/

Drevenacker Str. 17

46485 Wesel

 

Schwerpunkte:

  • Besuch der Menschen in ihren Wohnungen und in der Unterkunft
  • Begleitung zu Behörden und Ärzten
  • Hilfe beim Erlernen der Sprache,
  • Förderung der Kinder zum regelmäßigen Besuch von Kindergarten und Schule
  • Förderung der Kinder, wenn sie in der Schule Schwierigkeiten haben
  • Angebote für die Kinder (Mal- und Bastelkurse)
  • Durchführung von Alphabetisierungs- und Sprachkursen
  • Unterstützung der Erwachsenen bei der Suche nach Arbeitsmöglichkeiten
  • Sammlung von Spenden aller Art (auch Hausrat)

Facebook-Gruppe „Vesalia Hospitalis“  Wir helfen den Flüchtlingen in Wesel

Die Facebook-Gruppe bietet ein Forum für Hilfsangebote und Informationsaustausch zum Thema „Flüchtlinge in Wesel“:

https://www.facebook.com/groups/804018616378869/

Ansprechpartner:
Hilmar Schulz
Tel. 0163/3430547
E-Mail info@hilmarschulz.de

Simon Bleckmann
E-Mail simon.hospitalis@gmail.com

 

Integrationsrat Stadt Wesel

Kontakt:
Geschäftsstelle Integrationsrat
Tel. 02 81 / 2 03 23 33
E-Mail integrationsrat@wesel.de
https://www.wesel.de/de/inhalt-0/aufgaben-des-integrationsrates/&nid1=88133_25451

Aufgaben und Ziele:

Der Integrationsrat

  • vertritt die Belange der Weseler Migrantinnen und Migranten gegenüber der Politik, Verwaltung und Öffentlichkeit
  • arbeitet in den Ausschüssen der Stadt Wesel und erarbeitet Verbesserungsvorschläge zur Kindergarten-, Schul-, Ausbildungs-, Wohnungs-, Aufenthalts- und Flüchtlingssituation
  • setzt sich für ein gleichberechtigtes Zusammenleben von Deutschen, Migrantinnen und Migranten ein. Toleranz und Akzeptanz auf allen Ebenen des politischen, gesellschaftlichen und wirtschaftlichen Lebens sollen gefördert werden

 

Diakonisches Werk Wesel -  Referat für Migration und Flucht

Die Evangelische Kirche möchte verstärkt einen Beitrag zur aktuellen Flüchtlingssituation im Kirchenkreis Wesel beitragen.

Schwerpunkte:
.Ansprechpartner für Menschen aus den Gemeinden
.Organisation und Durchführung von niedrigschwelligen Sprachkursen
.Organisation und Durchführung von Spielgruppen für Flüchtlinge
.Kontakte zu Gemeinden und ehrenamtlichen Initiativen pflegen
.Initiativen und Angebote in den unterschiedlichen Gemeinden vernetzen
.Unterstützung von Ehrenamtlichen und Vernetzung dieser
.Organisation von Schulungen für Ehrenamtliche
.Organisation eines Fachtages für Multiplikatoren

Kontakt:

Marisa Brosius

0281/156-204

E-Mail: mbrosius@kirchenkreis-wesel.net

 

Deutsches Rotes Kreuz (DRK) Kreisverband Wesel e.V.

Der DRK-Kreisverband ist im Rahmen des Sanitätsdienstes. der Kleiderkammern und des Caterings für die Notunterkünfte in Wesel sowie in Moers-Kapellen eingebunden. Er unterstützt die Kommunen bei Neuaufnahmen bei der medizinischen Erstuntersuchung und bei der Errichtung und Inbetriebnahme von Notunterkünften.Weiterer Bestandteil der Arbeit des DRK im Kreis Wesel ist die Fachberatung der kommunalen Verwaltungen bei Identifizerung und Aufbau von Notunterkünften.

Kontakt:

Herzogenring 10, 46483 Wesel
Tel. 02 81 / 3 00 10
Internet: http://www.drk-niederrhein.de

 

 

Katholisches Bildungsforum Wesel

Treffpunkt und Ort der Sprach- und Bildungsangebote.

Hier werden Deutschkurse den Teilnehmenden auch unabhängig vom Aufenthaltsstatus angeboten.

Kontakt:

KBF Wesel

Martinistr. 9

46483 Wesel

Tel.: 0281 / 2 45 81

www.kbf-wesel.de

Angebote im KBF-Wesel:

Deutsch lernen!

Sprachkurs für Anfänger der deutschen Sprache

Montags, dienstags, donnerstags und freitags von 10:45 – 12:15 Uhr

(Der Kurs findet in Zusammenarbeit mit der Flüchtlingshilfe Wesel und der Pfarrei St. Nikolaus statt.)

Anmeldung im KBF Wesel.

Alphabetisierung Deutsch intensiv

Montags - freitags jeweils 13:30 - 16:30 Uhr

(Das Angebot ist ein Kooperationsprojekt mit der Stadt, der Flüchtlingshilfe, der VHS Wesel und der ALTANA AG.)

Qualifizierungen für Flüchtlingshelfer

Laufend neue Angebote zu interkultureller Kompetenz, Aufenthalts- und Asylrecht, Umgang mit traumatisierten Flüchtlingen, Prävention gegen sexualisierte Gewalt, Sprachbegleitung, Arabischkurse.

 

Angebote in den Außenstellen:

Voerde

Deutsch lernen! Kurs für neu zugewanderte Erwachsene

Montags, dienstags, donnerstags und freitags von 9:00 - 12:15 Uhr.

(Der Kurs ist für die Teilnehmenden kostenfrei. Er wird gefördert von der Bezirksregierung Düsseldorf, Landschaftsverband Rheinland.)

Anmeldung im KBF Wesel.

Integrationskurs Deutsch als Fremdsprache

Ab 22.8.2016

An vielen Orten im Kreisdekanat

Elternstart NRW

Das Angebot ist für alle neuen Eltern einmalig kostenfrei.

Auskunft über aktuelle Orte und Zeiten im KBF Wesel.


Weitere Informationen:

Schaubild Verfahren zur Unterbringung von Asylbewerbern

Quelle: Ministerium für Inneres und Kommunales Nordrhein-Westfalen

 

UNHCR – United Nations High Commissioner for Refugees:

http://www.unhcr.de/

 Bundesministerium des Inneren:
http://www.bmi.bund.de/DE/Themen/Migration-Integration/Asyl-Fluechtlingsschutz/asyl-fluechtlingsschutz_node.html

Bundesamt für Migration und Flüchtlinge:
http://www.bamf.de/DE/Startseite/startseite-node.html

Ministerium für Inneres und Kommunales NRW:
http://www.mik.nrw.de/themen-aufgaben/auslaenderfragen/asylbewerber/aktuelle-situation-unterbringung

Bezirksregierung Arnsberg (in NRW zuständig für die Flüchtlingsunterbringung):
http://www.bezreg-arnsberg.nrw.de/themen/f/fluechtlinge_nrw/index.php