Veranstaltungen

Preisverleihung nach der Talente-Rallye in der Gesamtschule Am Lauerhaas 2019

Am 19.09.2019 haben die Gleichstellungsbeauftragten der Stadt Wesel, Regina Lenneps, und der Gesamtschule Am Lauerhaas, Evelin Schmitt-Abendroth, eine Talente-Rallye für Mädchen und Jungen beim Ausbildungsmarkt und Hochschultag 2019 durchgeführt. Tatkräftig unterstützt wurde die Rallye von der Lehrerin Irmgard Tennagen. Die Auswertung ergab, dass alle Bestplatzierten die Gesamtschule Am Lauerhaas besuchen. Maximilian Beykirch (Klasse 9b) erreichte den 1. Platz, Ben Huppertz (Klasse 9d) den 2. Platz und Milena Thiel (Klasse Q1) den 3. Platz. Die Jugendlichen wurden von Bürgermeisterin Ulrike Westkamp in das Rathaus der Stadt Wesel eingeladen. Sie erhielten für ihre hervorragenden Leistungen einen Buchpreis.
Bild von links: Bürgermeisterin Ulrike Westkamp, Ben Huppertz (Klasse 9d), Irmgard Tennagen (Gesamtschule Am Lauerhaas), Gleichstellungsbeauftragte der Stadt Wesel Regina Lenneps, Milena Thiel (Klasse Q1), Maximilian Beykirch (Klasse 9b)

Viele Schülerinnen und Schüler stellten sich mit großem Engagement den Herausforderungen der Rallye. Der Parcours bestand aus drei theoretischen Stationen (Bestimmung von Werkzeug, Bestimmung von Textilutensilien und Fragen aus den Bereichen Beruf, Erfindungen, Computer und Technik) sowie vier praktischen Übungen (Wickelstation, Holzblock-Schnelligkeitstest, Schrauben-Wettspiel und Spiegeltest).

Wie wollen Menschen im Jahr 2030 im Kreis Wesel leben? Zurück in die Zukunft – Teil II

Wir schreiben das Jahr 2030 - im Kreis Wesel erhalten Frauen und Männer gleichen Lohn für gleiche Arbeit. Die Menschen fahren mit Car-Sharing Elektroautos. Der ÖPNV ist gut ausgestattet und aufgrund seiner Taktung das meist genutzte Verkehrsmittel. Die Städte im Kreis bieten ausreichend bezahlbaren Wohnraum an, der auch familien- und seniorengerecht ist. Kindergärten und Hochschulen sind kostenfrei. Die Menschen sind glücklich und leben mit allen Kulturen zusammen. Das Gesundheitssystem ist gut aufgestellt. Die Pflege der Menschen ist sichergestellt und bezahlbar…

Eine Utopie?

Die Gleichstellungsbeauftragten des Kreises Wesel laden zum visionären und zukunftsgerichteten Gedankenaustausch zu den Themen „Leben und gesellschaftliche Beteiligung“ ein.

Dienstag     19.11.2019     18.00 Uhr

Rathaus Alpen                Sitzungssaal - Rathausstr. 5 - Alpen

Moderation                     Kordula Völker - Journalistin

Begrüßung                     Jirsten Kloas - Gleichstellungsbeauftragte

In der Zeit von 17.30- 18.00 Uhr laden wir Sie ein, in Ruhe anzukommen, sich anzumelden und Fingerfood zu sich zu nehmen. Anschließend wollen wir mit Ihnen in kleinen Gruppen in Form eines World-Cafes diskutieren. Die Teilnahme ist kostenfrei - eine Anmeldung ist notwendig. Bitte geben Sie an, zu welcher Veranstaltung Sie kommen und mit wie viel Personen Sie teilnehmen möchten.

Anmeldungen unter: Tel. 02802 - 912 515 oder per Email an zukunftskonferenz@kreis-wesel.de


 

Downloads

Kontakt

Frau Lenneps
Telefon: 02 81 / 2 03 25 64
E-Mail: gleichstellung@wesel.de