Klavier / der Flügel

Das Klavier / der Flügel ist eines der bekanntesten und beliebtesten Instrumente. Durch Niederdrücken der Taste wird ein Hammer gegen die Saite geschlagen, die dadurch in Schwingungen versetzt wird und klingt. Je nach Intensität des Anschlags kann man leise und laute Töne erzeugen, daher auch der Name “Pianoforte“. Der Tonumfang beträgt sieben Oktaven.

Mit dem Klavierunterricht kann im Anschluss an die “Musikalische Früherziehung“ oder auch später begonnen werden. Voraussetzung sind normal entwickelte Hände und ein melodisches und rhythmisches Vorstellungsvermögen.

Mehr als andere Instrumente eignet sich das Klavier zum Alleinmusizieren. Aber es gibt auch umfangreiche Kammermusikliteratur - für das Zusammenspiel mit anderen Instrumenten - aus allen Epochen. Das erfordert allerdings eine gewisse Sicherheit und ein gutes Einfühlungsvermögen.

Fachlehrer:
Herr Michael Flohr
Herr Martin Furmann
Herr Georg Mersmann
Frau Elina Wenzel