Kontrabass

Der Kontrabass ist das tiefste und größte Saiteninstrument. Er gehört - wie das Violoncello, die Viola und die Violine - zur Familie der Streichinstrumente. Der Kontrabass hat vier oder fünf Saiten, ist aber als Viersaiter am gebräuchlichsten. Seit dem 17. Jahrhundert gilt er als das musikalische klangliche Fundament im Orchester.

Mit dem Kontrabass-Unterricht kann schon ab acht Jahren begonnen werden, da die Möglichkeit besteht, zu Beginn auf einem kleinen Instrument (Viertelbass) die ersten Töne zu greifen und zu streichen.

Fachlehrer: Herr Oleksiy Velychko