Inhalt

Integrationspreis 2020 – Vorschläge bis zum 15. August 2020 einreichen

Seit 2009 lobt der Integrationsrat der Stadt Wesel den Integrationspreis aus. Ziel ist, das Miteinander und die gegenseitige Akzeptanz aller Weseler Bürgerinnen und Bürger zu fördern. Der Integrationspreis, gestiftet von der Niederrheinischen Sparkasse RheinLippe, wird mit 750 Euro honoriert.

Trotz der Corona-Pandemie wird er auch 2020 vergeben. Zwar finden die Interkulturellen Tage in diesem Jahr wegen der erlassenen Beschränkungen nicht im August statt, aber die Preisverleihung ist 2020 in einem kleineren Rahmen denkbar.
Der Integrationsrat wird in seiner Sitzung am 2. September 2020 über die Vorschläge entscheiden und die Preisträger/innen wählen. 

Vorschläge für Bürger/innen, die sich besonders um die Integration verdient gemacht haben, nimmt die Stadt Wesel gerne schriftlich und formlos an Fachbereich Soziales, Integration und Wohnen, Herzogenring 34, 46483 Wesel oder per Mail an janet.plum@wesel.de bis zum 15. August 2020 entgegen. 

Folgende Aktive haben bisher die Auszeichnung erhalten:

  • 2009 - Flüchtlingshilfe Wesel
  • 2011 - Dr. Rainer Neu, Interreligiöser Dialogkreis Wesel und Yavuz Yildiz
  • 2012 - Gesamtschule am Lauerhaas
  • 2013 - Horst Höpken, Boxtrainer und Vorstandsmitglied im Weseler Boxclub 1922 e.V.
  • 2014 - Kinderschutzbund Wesel e.V., Frau Helga Röhling S.E.R. Kinderhilfe e.V. und Hasan Özbektas, Kampfkunstsportler und ehrenamtlich tätig in der Gymnastik Schule Wesel
  • 2015 - Gemeinschaftsgrundschule Innenstadt
  • 2016 - Schüler und Schülerinnen des Konrad-Duden-Gymnasiums für ihr Engagement zur Förderung der Integration geflüchteter Kinder und Jugendlicher
  • 2017 - Jutta Kehl, Weseler Künstlerin
  • 2018 - Natalie Khattab und Marija Vrbat wegen vorbildlichen Engagements im Elternbeirat des Evangelischen Familienzentrums Blücherstraße
  • 2019 - Ilka Trapp und Sigrid Stock, weil sie am Andreas-Vesalius-Gymnasium Schülerinnen und Schüler ehrenamtlich seit 2015 beim Unterricht „Deutsch als Zweitsprache“ unterstützen. 

Kontakt