Inhalt

Ehrenmal des Schützenvereins Wesel-Feldmark Vorm Clever Tor

 Ehrenmal stellt ein aufgeschlagenes Buch dar, welches auf einem würfelförmigen Sockel steht
Quelle: Flaggschiff Film

Das ursprüngliche Ehrenmal für die im Ersten Weltkrieg gefallenen, verstorbenen und vermissten Vereinsmitglieder wurde bereits 1920 auf dem Schützenplatz am Tannenhäuschen errichtet. Dieses Mahnmal wurde bei dem Versuch, es zu verset-zen leider zerstört.

Der Verein ließ daher im Jahre 1965 anlässlich des 125-jährigen Bestehens ein neues Mahnmal für die gefallenen, vermissten und verstorbenen Kameraden errichten. Die Gestaltung dieses Ehrenmales erfolgte durch Hermann Lüttig. Das neue Ehren-mal stellt ein aufgeschlagenes Buch dar, welches auf einem würfelförmigen Sockel steht. Die linke Seite des Buches zeigt einen Adler mit dem Weseler Wappen in den Fängen. Hierunter befindet sich der Schriftzug „Schützenverein Wesel - Feldmark „vor'm Clever Tor" e.V. gegr. 1840". Auf der rechten Seite findet man das Eiserne Kreuz, die Jahreszahlen 1914-1918 und 1939-1945 sowie den Schriftzug „Zum Gedenken an die in den Kriegen 1914-1918 und 1939-194 gefallenen, vermissten sowie durch Kriegseinwirkung ums Leben gekommenen Kameraden, Ehre ihrem Angedenken".

Dieses neue Mahnmal stand ursprünglich ebenfalls auf dem Schützenplatz am Tan-nenhäuschen. Mit der Einweihung der neuen Schützenhalle in der Feldmark, wurde das Mahnmal versetzt und steht nun am Ende der Ackerstraße links neben der Halle.