Inhalt

Fonds "Wesel für Kinder" - Niederrheinische Sparkasse RheinLippe spendet 20.000 Euro

2009 wurde der Fonds „Wesel für Kinder“ gebildet. Er soll Kindern und Jugendlichen bei besonderen Problemen schnell und unbürokratisch finanziell helfen; insbesondere dann, wenn keine andere Möglichkeit besteht.

In der Corona-Krise haben die Vorsitzenden der Fraktionen im Rat der Stadt Wesel beschlossen, besonders belastete Familien beim "Distanzlernen" mit dem Hilfsfonds „Wesel für Kinder“ bestmöglich zu unterstützen. 

Dadurch konnten unter anderem IT-Geräte angeschafft werden, welche im normalen Schulalltag bislang nicht notwendig waren und zudem eine außergewöhnliche finanzielle Belastung für die betroffenen Familien darstellen.

Zahlen / Kosten

Inzwischen wurden 361 Weseler Schüler/innen mit Hardware, wie Tablets und/oder Druckern, ausgestattet. 

Seit Beginn der Corona-Krise hat die Stadt Wesel dafür knapp 56.000 € ausgegeben.

Eingekauft wurde vor Ort bei den lokalen Händlern expert, Schlebusch und Büroservice Altwein.

Spende der Niederrheinische Sparkasse RheinLippe

Dank der Spende der Niederrheinische Sparkasse RheinLippe in Höhe von 20.000 Euro ist es auch weiterhin möglich, Kindern und Jugendlichen aus dem Fonds „Wesel für Kinder“ zu helfen. 

Mithilfe

Verschiedene Akteure an den Weseler Schulen haben in den vergangenen Monaten intensiv den Bedarf der Schüler/innen ermittelt und die Geräte an den Schulen verteilt.

Ohne diese Hilfe wäre eine schnelle Versorgung der Schüler/innen nur schwer möglich gewesen.