Inhalt

Wesel ist zum siebten Mal bei der Earth Hour am 28. März 2020 dabei

Auch in diesem Jahr findet wieder weltweit die Earth Hour statt. Am Samstag, 28. März 2020, gehen um 20:30 Uhr erneut in tausenden von Städten rund um den Globus für eine Stunde die Lichter aus. In diesem Jahr werden neben der Weseler Zitadelle erstmals auch der Weseler Willibrordi Dom und das Lutherhaus für eine Stunde in Dunkelheit gehüllt. „Durch die Beteiligung der evangelischen Kirchengemeinde Wesel wird die Earth Hour in diesem Jahr auch im Herzen der Stadt Wesel sichtbar.“, freut sich Ingrid von Eerde, Klimaschutzmanagerin der Stadt Wesel. Sie betont weiter: „Die Earth Hour ist auch in Zeiten der Corona-Krise und der damit einhergehenden Einschränkungen eine Aktion, an der sich jeder beteiligen kann. Schalten Sie für eine Stunde zuhause das Licht aus und setzen Sie so ein Zeichen für mehr Klimaschutz – auch in Ihrem Alltag!“. Interessierte können unter www.wwf.de/earthhour vielfältige Tipps für Maßnahmen zum Klimaschutz im Alltag finden.

Begleitende Aktionen und Veranstaltungen, zum Beispiel eine Kerzenaktion von Fridays for Future Wesel auf dem Großen Markt, können in diesem Jahr aufgrund der Corona-Krise nicht stattfinden.

In Deutschland steht die Aktion unter dem Motto „Für einen lebendigen Planeten“. Die Umweltschützer des WWF wollen auf die Bedrohung der weltweiten Artenvielfalt durch den Klimawandel aufmerksam machen. Mit deren Verlust sind schließlich auch die menschlichen Lebensgrundlagen gefährdet.

Die WWF Earth Hour findet seit 2007 jährlich statt. Von Sydney aus breitete sich die Aktion über die gesamte Welt aus. Allein in Deutschland nahmen im vergangenen Jahr fast 400 Städte teil. Wesel beteiligt sich zum siebten Mal an der Earth Hour.