Inhalt

Weseler Klimaschutzpreis 2021 – Mit insgesamt 5.000 Euro ein Zeichen für Klima- und Umweltschutz setzen

Hochwasser

Die Stadt Wesel und Westenenergie zeichnen in diesem Jahr erneut mit dem Westenergie Klimaschutzpreis Wesel lokale Projekte aus, die die Umwelt und das Klima schützen. Energieeinsparung, umweltfreundliche Mobilität, der Schutz von Insekten und anderen Tierarten oder Umweltbildung für Jung und Alt: Die unterschiedlichsten Projekte können gewinnen, ganz gleich ob sie schon umgesetzt oder noch in Planung sind.

Vom 26. Juli bis 12. September 2021 können sich Bürger*innen, Vereine, Unternehmen, Personengruppen, Arbeitsgemeinschaften oder Institutionen um den Klimaschutzpreis bewerben. Der Hauptgewinn lockt mit 2.500 Euro. Die Plätze zwei und drei werden mit 1.500 Euro bzw. 1.000 Euro ausgezeichnet.

Die Teilnahme am Wettbewerb ist einfach: Entweder man bewirbt sich selbst oder man schlägt eine andere Person oder Institution vor. Eine kurze, formlose Beschreibung des Projektes reicht aus. Gerne können Fotos, Bilder oder Skizzen zur Veranschaulichung beigefügt werden. Die Stadt Wesel und Westenergie freuen sich besonders über Bewerbungen von Schulen und Kindergärten, die sich zum Beispiel im Bereich der Umweltbildung engagieren.

Bewerbungen sind bei der Stadt Wesel, Klimaschutzmanagerin, z. Hd. Frau Kathrin Raabe, Klever-Tor-Platz 1, 46483 Wesel oder unter Kathrin.Raabe@wesel.de einzureichen. Für Rückfragen steht Kathrin Raabe auch telefonisch unter 0281/203-2457 zur Verfügung.

Die Preisverleihung findet am 8. November 2021, 14 Uhr, im Weseler Rathaus (Ratssaal) statt. Die Preisträgerin bzw. der Preisträger muss damit einverstanden sein, dass Name und Projekt in der Presse und im Internet veröffentlicht werden.

Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.

Kontakt