Inhalt

Mahn- und Erinnerungsmal an den Deutschen Osten

Tafel vor Findling
Quelle: Flaggschiff Film

Am 14. Juli 1966 wurde von der Stadt Wesel am Bahnhof ein Findling als Mahn- und Erinnerungsmal an den Deutschen Osten aufgestellt. 

Der Findling stammt aus der Lühler Heide und steht unter Naturschutz. Daher durfte die Bronzetafel nicht auf dem Findling angebracht werden, sondern wurde auf einem Betonsockel davor platziert. Die Tafel war am Tag der Aufstellung noch nicht fertig und wurde später angebracht.

Die Inschrift lautet:

Rastenburg
Königsberg
Stettin
Dresden
Breslau

Ursprünglich stand der Findling samt Tafel zwischen den Fahrbahnen gegenüber dem Hotel Kaiserhof.