Inhalt

AGB Ticket-Shop Städtisches Bühnenhaus

Allgemeine Geschäftsbedingungen des Städtischen Bühnenhauses für den Kauf von Online-Tickets


Online-Tickets für das Städtische Bühnenhaus können über die Website der Stadt Wesel, bzw. das VIBUS-Ticketportal der Fa. SWH erworben werden. Nachfolgende Allgemeine Geschäftsbedingungen sind für die Abwicklung des Kaufes von Online-Eintrittskarten der Veranstaltungen des Städtischen Bühnenhauses gültig.

Durch den Kauf eines Tickets kommt eine vertragliche Beziehung zwischen dem Kunden und dem Städtischen Bühnenhaus Wesel zustande. Das Angebot für einen Vertragsabschluss geht dabei vom Kunden aus, sobald er Online seine Ticketbestellung aufgegeben hat (durch Klick auf den Button „Kaufen“). Die Lieferung der von ihm gekauften Tickets erfolgt ausschließlich durch den Ausdruck am Computer (Print@Home-Verfahren). Der Kunde ist verpflichtet, Tickets auf Richtigkeit und Vollständigkeit zu überprüfen und Reklamationen unverzüglich dem Städtischen Bühnenhaus mitzuteilen. Tickets werden nur an Endkunden verkauft. Online-Tickets sind personalisiert und nicht übertragbar. Eine Rückgabe oder ein Umtausch von Online-Tickets ist ausgeschlossen. Der Einlass in eine Veranstaltung ist nur mit einem gültigen Ticket möglich.

Zahlung

Der Kunde bestätigt im Online-Buchungsprozess die dort aufgeführten Ticketendpreise sowie die von der SWH erhobenen Vorverkaufsgebühr sowie Online- und Bearbeitungsgebühren für die technische Abwicklung des Kaufes. Es entstehen darüber hinaus keine weiteren nicht ausgewiesenen Kosten. Die Bezahlung erfolgt durch Visa, Mastercard, PayPal, Paydirect oder Sofortüberweisung. Die Belastung des entsprechenden Kundenkontos erfolgt mit der Bestellannahme.

Umtausch, Rückgabe und Verlust von Online-Tickets

Die Rückgabe gegen Erstattung des Eintrittspreises ist ausgeschlossen. Eine Rückgabe von Online-Tickets ist ausschließlich bei Absage oder Verlegung einer Veranstaltung möglich.

Ausfall einer Veranstaltung, Ersatztermin

Bei der Verlegung einer Veranstaltung auf einen Ersatztermin, behält das Online-Tickets seine Gültigkeit und kann zu dem Ersatztermin als Eintrittskarte verwendet werden. Bei Veranstaltungsausfall wird der Kaufpreis zurückerstattet oder kann gegen eine gleichwertige Veranstaltung im Städtischen Bühnenhaus umgetauscht werden. Bei Abbruch einer Veranstaltung wird der Eintrittspreis erstattet, vorausgesetzt es ist noch mehr als die Hälfte der Veranstaltung nicht abgelaufen.

Besondere Bedingungen für die Nutzung des Print@Home-Verfahrens

Beim Print@Home-Verfahren druckt sich der Kunde sein im Internet gekauftes Ticket nach Abschluss des Bestellvorgangs oder nach Zahlungseingang und anschließender Freischaltung das entsprechende Ticket über seinen Internetzugang an seinem Computer aus. Die Eindeutigkeit des Tickets ist hierbei durch einen aufgedruckten Barcode gegeben, der beim Zutritt zur Veranstaltung mit einem Barcodescanner überprüft wird. Der mehrfache Besuch einer Veranstaltung durch vervielfältigte Tickets ist somit unmöglich.
Bei Verlust und/oder Missbrauch des Tickets besteht kein Anspruch des Kunden auf Besuch der Veranstaltung oder Erstattung von Ticketentgelt.
Das Vervielfältigen von Tickets ist untersagt. Wer Tickets vervielfältigt und/oder in Umlauf bringt, kann vom Veranstalter für etwaige Folgeschäden haftbar gemacht werden.

Widerrufsrecht

Ein Widerrufsrecht für Verbraucher besteht gemäß § 312g Abs. 2 Nr. 9 BGB nicht bei Verträgen zur Erbringung von Dienstleistungen im Zusammenhang von Freizeitbeschäftigungen, wenn der Vertrag für die Erbringung einen spezifischen Termin oder Zeitraum vorsieht (etwa Tickets für Veranstaltungen). Dies bedeutet, dass ein Widerrufsrecht nicht besteht. Jede Bestellung von Eintrittskarten ist damit unmittelbar nach Bestätigung durch die SWH namens des Städtischen Bühnenhauses bindend und verpflichtet zur Abnahme und Bezahlung der bestellten Karten.


Wesel, 03.12.2020