Inhalt

Integrationsbüro

  • Das nächste Treffen des runden Tisches "Wesel verbindet" findet am 28.02.2024 um 14:00 Uhr statt.

  • "Gesundheitswoche für Frauen": für 2024 in Planung

  • "Interkulturelle Tage 2024": 22. - 24.08.2024

Aktuelles

  • Anrissbild Interkulturelle Tage 2023

    Interkulturelle Tage 2023

    Der Integrationsrat der Stad Wesel hat in diesem Jahr wieder ein abwechslungsreiches Programm zusammengestellt.

  • Geht unter die Haut – Über 60 Frauen aus verschiedenen Nationen beim Auftakt der Gesundheitswoche zum Thema Herzgesundheit

    Es ist eine Herzensangelegenheit, wenn Prof. Dr. med. Christiane Tiefenbacher, Chefärztin im Marien-Hospital Wesel, über die Herzgesundheit referiert. Über 60 Frauen aus unterschiedlichen Nationen haben an der Auftaktveranstaltung der „Gesundheitswoche für Frauen“ am 8. Mai 2023 im Ratssaal teilgenommen.

  • Interkulturelle Tage 2022 - Programm

    In Zusammenarbeit mit dem Integrationsrat der Stadt Wesel hat die Stadt Wesel ein buntes und abwechslungsreiches Programm für die Interkulturellen Tage auf die Beine gestellt.

  • Integrationspreis 2022 – Vorschläge noch bis zum 25. April einreichen

    Seit 2009 lobt der Integrationsrat der Stadt Wesel den Integrationspreis aus. Ziel ist, das Miteinander und die gegenseitige Akzeptanz aller Weseler Bürger*innen zu fördern. Der Integrationspreis, gestiftet von der Niederrheinischen Sparkasse RheinLippe, wird mit 750 Euro honoriert. Vorschläge für Bürger*innen, die sich besonders um die Integration verdient gemacht haben, nimmt die Stadt Wesel noch bis zum 25. April 2022 entgegen.

  • Gesundheitswoche für Frauen 2022

    Das Netzwerktreffen „Wesel verbindet“ organisiert vom 4. - 10. April 2022 eine „Gesundheitswoche für Frauen“. Die große Themenbandbreite von „Gesunder Ernährung“ über „Sportangebote“ bis hin zum Thema „Weibliche Genitalbeschneidung“ richtet sich an interessierte und betroffene Frauen, aber auch an Fachkräfte.

  • Post aus dem Bundespräsidialamt – Broschüre zum 60-jährigen Jubiläum des Anwerbeabkommens bundesweit verteilt

    Vor 60 Jahren haben die Bundesrepublik Deutschland und die Türkei ein Anwerbeabkommen geschlossen. Um die Lebensgeschichten der Menschen zu würdigen und vor allem für die Nachwelt festzuhalten, hat der Integrationsrat der Stadt Wesel gemeinsam mit der Stadtverwaltung die Broschüre „#next generations21 Die nächsten Generationen. Sonraki nesiller.“ erstellt. Viele der gedruckten Exemplare sind bereits verteilt worden. Nun erreichte das Rathaus ein Schreiben aus dem Bundespräsidialamt.

  • #next generation21 Die nächsten Generationen. Sonraki nesiller. - Neue Broschüre zum 60. Jahrestag des Anwerbeabkommens mit der Türkei

    Gemeinsam mit dem Integrationsrat der Stadt Wesel hat die Stadtverwaltung zum 60. Jahrestag des deutsch-türkischen Anwerbeabkommens die Broschüre „#next generation21 Die nächsten Generationen. Sonraki nesiller.“ veröffentlicht. Die Broschüre wirft einen Blick auf die letzten sechs Jahrzehnte türkische Einwanderungsgeschichte in Wesel zurück.

  • 60 Jahre Anwerbeabkommen mit der Türkei

    Jubiläumsfeier zum 60. Jahrestag des deutsch-türkischen Anwerbeabkommens mit der Türkei.
    Am Samstag, den 2. Oktober 2021 hatten die Stadt Wesel und der Integrationsrat der Stadt Wesel alle Bürger*innen zum 60. Jahrestag des deutsch-türkischen Anwerbeabkommens eingeladen.

  • Integrationspreis 2021: Nazmi Özbek und Öncer Aydin spenden Preisgeld an die Weseler Flüchtlingshilfe

    Der Integrationspreis 2021 der Stadt Wesel, gestiftet von der Niederrheinischen Sparkasse RheinLippe, wurde am 3. September 2021 in feierlichem Rahmen an die diesjährigen Preisträger Öncer Aydin und Nazmi Özbek verliehen.

  • Öncer Aydin und Nazmi Özbek erhalten den Integrationspreis 2021 der Stadt Wesel

    Seit 2009 vergibt der Integrationsrat der Stadt Wesel den Integrationspreis zur Würdigung des Engagements im Bereich Integration. Zielsetzung ist die Förderung des gedeihlichen Miteinanders und gegenseitiger Akzeptanz aller Weseler Bürgerinnen und Bürger. Der diesjährige Integrationspreis der Stadt Wesel wird an Öncer Aydin und Nazmi Özbek verliehen.

  • Gesundheitswoche für Frauen

    Die besonderen Lebensphasen einer Frau bedürfen eine besondere Aufmerksamkeit und in vielen Fällen auch eine Behandlung. Um die Lebensqualität zu erhalten, sind Selbstfürsorge und Gesundheitsvorsorge wichtig.

  • Blick in die Bücherei

    "Mehrsprachige Vorlesestunden" in verschiedenen Familiensprachen

    Bei diesem Projekt wird der Gedanke des Bundes aufgegriffen, dass Integration ein wechselseitiger Prozess ist. Die "Mittwochsvorlesestunden" sind schon lange durch die Bücherei in der Stadt Wesel etabliert. Ehrenamtliche lesen wöchentlich aus Kinderbüchern vor. Neu ist, dass in regelmäßigen Abständen ein Lesepate in seiner eigenen Familiensprache vorliest.

Kontakt