Inhalt

Aktuelles

UPDATE 20.05.2020
Ab Montag, dem 25.05.2020, darf zusätzlich zu dem bereits stattfindenden Präsenzunterricht auch wieder Gruppenunterricht für Bläser und Sänger in der MKS stattfinden.
Die Lehrkräfte informieren Ihre Schüler entsprechend.

UPDATE 14.05.2020
Ab Montag, dem 18.05.2020, wird auch der Instrumentalgruppenunterricht (außer Bläser) sowie Ballett- und Kunstunterricht (für Grundschulkinder und älter) als Präsenzunterricht vor Ort in der MKS wiederaufgenommen.
Die fachspezifischen - ebenso wie allgemeine Corona Vorschriften - können erfüllt werden, damit ist der Weg für diese weitere Öffnung frei.
Derzeit noch nicht möglich sind JeKits- und Früherziehungsunterricht sowie Orchesterproben.
Die Lehrkräfte informieren ihre Schüler*innen über Termine und ggf. geänderte Raumnutzung sowie die allgemeinen Verhaltensregeln, deren Einhaltung – in Kombination mit Hygiene und Abstandsregelungen - Voraussetzung und damit verbindlich für jede Schüler*in ist. Sie sind unten auf dieser Seite abrufbar.
Wir freuen uns auf unsere Schüler*innen und darauf, dass sich das Haus langsam wieder mit Leben füllt.

UPDATE 06.05.2020
Nun ist es soweit: Der Einzel-Instrumentalunterricht wird ab Montag, 11.05.2020, wieder in der Musik- und Kunstschule aufgenommen. Alle entsprechenden Hygienevorschriften sind erfüllt. Die Lehrer*innen informieren jeweils ihre Schüler*innen zusätzlich über die genauen Bedingungen, Verhaltensregeln und ggf. eine geänderte Raumnutzung. Der Schulbetrieb ist für die Schüler*innen nur unter Einhaltung dieser Verhaltensregeln erlaubt. Diese finden Sie im Link unten auf der Seite. Bitte bereiten Sie Ihre Kinder darauf vor und tragen damit zum reibungslosen und sicheren Ablauf bei. Wann die anderen Unterrichtsformen wieder starten dürfen, ist nach wie vor abhängig von den Beschlüssen der Bundes-/ Landesregierung und nicht vorherzusagen.
Die Schulgeldbeiträge für April und Mai werden im Rahmen der Inanspruchnahme des Online- bzw. Präsenzunterrichts für jeden Zahlungspflichtigen einzeln errechnet.


UPDATE 04.05.2020
Laut Beschluss des Landes  NRW ist eine Öffnung der Musikschulen für den Einzelunterricht ab dem 04.05.2020 wieder erlaubt. Eine Hygienekonzept muss erstellt und bestätigt -  und die Sicherheits-voraussetzungen müssen erfüllt werden.  An diesen Rahmenbedingungen wird derzeit mit Hochdruck gearbeitet, so dass voraussichtlich ab dem 11.05.2020 der Einzelunterricht in der MKS als Präsenzunterricht wieder aufgenommen werden kann. Bis dahin läuft der Online-Unterricht weiter.
Den genauen Termin entnehmen Sie bitte den Bekanntmachungen auf dieser Seite. Die Lehrer*innen informieren jeweils ihre Schüler*innen zusätzlich  über die genauen Bedingungen und die Verhaltensregeln. 
Wann die anderen Unterrichtsformen wieder starten dürfen, ist abhängig von den Beschlüssen der Bundes/Landesregierung und  nicht vorherzusagen.
Die Schulgeldbeiträge für April und Mai werden im Rahmen der Inanspruchnahme des Online- bzw. späteren Präsenzunterrichts für jeden Zahlungspflichtigen einzeln errechnet.

UPDATE vom 27.03.2020
Wichtige Informationen und Formulare zum Thema "Online-Unterricht an der MKS" finden Sie im Link unten auf der Seite!

UPDATE vom 16.03.2020
Das Sekretariat ist ausschließlich telefonisch unter Tel. 0281/23890 oder per mail musikschule@wesel.de erreichbar.

Um bei Bedarf zumindest eine Kontaktmöglichkeit für Schüler*innen zu Ihren Lehrer*innnen anzubieten, stehen die Lehrkräfte auf telefonischem/elektronischem Weg zur Verfügung, um ggf. kleine Hilfestellungen zu leisten, Tipps zu geben oder ähnliches.

Sollten Sie keine Kontaktdaten Ihrer Lehrkraft haben, melden Sie sich bitte per Mail an die Adresse: musikschule@wesel.de. Ihre Anfrage wird man an die zuständige Lehrkraft weiterleiten.

Das Unterrichtsengelt wird bis zum 31.3.2020 aktuell für jeden Zahlungspflichtigen einzeln errechnet. Dabei gelten die Bestimmungen laut Schulgeldordnung §4 Absatz 5 und die durch Schulschließung ausgefallenden Stunden werden entsprechend berücksichtigt. 

In diesem Zusammenhang wird um Verständnis gebeten, dass die Erstattungen -bei gleicher bzw. reduzierter Personalstärke in der Verwaltung- nicht für alle städtischen Bereiche zeitgleich und innerhalb weniger Tage von der Stadtkasse bearbeitet werden können. Wir bitten daher um ein wenig Geduld.