Inhalt

Alle aktuellen Meldungen

Aktuelles

  • Ausstellungseröffnung Erna Suhrborg-Preis 2023


    Am Sonntag, den 29. Januar 2023 wurde die Ausstellung der Finalistinnen des Erna Suhrborg-Preises und des Erna Suhrborg-Nachwuchspreises mit einer überwältigenden Besucher:innenzahl erfolgreich eröffnet.

    Über 500 Künstlerinnen, Nachwuchskünstlerinnen mit Freunden, Familie und Galeristen sowie zahlreiche Kunstinteressierte besuchten unsere Ausstellungseröffnung im Städtischen Museum Wesel und stimmten am Eröffnungstag für ihre Favoritinnen ab.

  • Betreuungsstelle

    Informationen rund um das Thema Vorsorgevollmachten


    Die Mitarbeiter*innen der Betreuungsbehörde der Stadt Wesel beraten Interessierte zum Thema Vorsorgevollmacht bzw. zur Vollmacht in den Räumlichkeiten des Marienhospital Wesel.

    Am 22.02.2023, 15.03.2023 und am 26.04.2023 jeweils von 16:00 - 18:00 Uhr.

  • Internationaler Frauemempfang 2020 im Ratssaal der Stadt Wesel

    20 Jahre Frauenempfang der Stadt Wesel - Jubiläumsveranstaltung zum Internationalen Frauentag am 4. März 2023 um 11:00 Uhr im Ratssaal der Stadt Wesel


    Der Eintritt beträgt 10,00 Euro (inkl. Häppchen, Sekt und Selters). Eintrittskarten können ab sofort bei der Gleichstellungsstelle im Rathaus der Stadt Wesel, Zimmer 116 (erste Etage links), erworben werden (solange der Vorrat reicht).

  • Zuwanderungsbüro hat eröffnet


  • "Safer Internet Day" am 7. Februar 2023


    Lautet Ihr Passwort vielleicht 123456789? Sind Sie viel im Internet unterwegs und stöbern dort gerne? Doch sind Ihnen die Gefahren, die dort lauern, tatsächlich bewusst?
    Unter dem Motto "Dein Netz, Dein Leben, Deine Grenzen", findet am "Tag für mehr Internetsicherheit" eine Präventionsaktion in Stadtbücherei und Volkshochschule statt.

  • Amtsgericht, Herzogenring 33

    Im Namen des Volkes – Stadt Wesel sucht Schöffen und Jugendschöffen


    Die Amtszeit der derzeit tätigen Schöff*innen und Jugendschöff*innen bei den Amts- und Landgerichten endet am 31. Dezember 2023. Im ersten Halbjahr 2023 werden daher bundesweit die Schöff*innen und Jugendschöff*innen für die Amtszeit von 2024 bis 2028 gesucht. Interessierte Personen bewerben sich bei der Stadt Wesel bitte schriftlich bis zum 30. April 2023.

  • Adventmarkt am Dom Luftbild

    Ab jetzt als Verein anmelden – Vereinsfest und Adventmarkt


    Die Planungen und Vorbereitungen für das Veranstaltungsjahr 2023 laufen auf Hochtouren. Die Möglichkeiten sind vielfältig und über das ganze Jahr verteilt. Die Weseler Vereine sollten sich hier ganz besonders das Vereinsfest und den Adventmarkt im Kalender markieren.

  • Logo des Bundes Deutscher Schiedsmänner und Schiedsfrauen e.V.

    Wer kann Streit schlichten? Stadt Wesel sucht ehrenamtliche Schiedsleute, unter anderem in Obrighoven, Blumenkamp und Lackhausen


    Bei kleineren zivil- und strafrechtlichen Streitigkeiten helfen Schiedsfrauen und Schiedsmänner den Beteiligten, ihre Auseinandersetzung unbürokratisch und kostengünstig beizulegen. Die Stadt Wesel sucht immer wieder neue ehrenamtliche Schiedsleute, aktuell für den Bereich Blumenkamp, Lackhausen, Obrighoven und Wittenberg (zusammen der Schiedsamtsbezirk Wesel IV). Die amtierende Schiedsperson für den Schiedsamtsbezirk IV kann auch wiedergewählt werden.

  • Veranstaltungsraum der Zitadelle

    Tag der offenen Tür an der Musik- und Kunstschule


    Am Samstag, 25. Februar 2023, in der Zeit von 14.00 bis 17.00 Uhr, laden wir alle herzlich zum Tag der offenen Tür ein. Lehrer*innen und Schüler*innen stehen für Informationen rund um Musik, Kunst und Tanz mit Rat und Tat zur Verfügung!

  • Dezernent Rainer Benien, die Eheleute Suhrborg (Stifter des Preises), Bürgermeisterin Ulrike Westkamp sowie Kulturbeauftragte Sarah Heidebroek präsentieren die Ausstellung der Finalistinnen des Erna-Suhrborg-Preises 2023

    Erna Suhrborg-Preis 2022 Ausstellung der Finalistinnen


    ​​​​​​​Das Städtische Museum Wesel zeigt die Kunstwerke der Finalistinnen des Erna Suhrborg-Preises und des Erna Suhrborg-Nachwuchspreises 2023. Der Erna Suhrborg-Preis, gestiftet von Gabriele und Hans-Dieter Suhrborg, wird alle drei Jahre an bildende Künstlerinnen aus Nordrhein-Westfalen vergeben, die sich durch eine hohe Qualität ihres künstlerischen Schaffens auszeichnen, ohne ein künstlerisches Hochschulstudium abgeschlossen zu haben